Santa Clara, Kuba © by Filavision

Kuba

Vinales und der letzte Tag in Havanna

Unsere letzte Tour führte uns in den Osten nach Vinales. Die Landschaft ist von schönen bewachsenen Kalkfelsen und Tabakfeldern geprägt. Wir unternahmen eine Radtour in eine Höhle und schauten uns etwas die Gegend um das Dorf an. Die Gegend lebt vom Tabakanbau und von der Landwirtschaft. Es war ein gelungener Ausklang unserer 3 Wochen auf Kuba. (weiterlesen…)

Erstellt: 21.04.2009

Der Hershey

Wir standen also wie empfohlen um 8:00 Uhr am Bahnhof wo der Hershey abfahren sollte. Natürlich tat er dies nicht, sondern viel aus. Der nächste sollte um 12:30 Uhr fahren. Wir schauten uns dann nochmal in der Stadt um und tatsächlich, vier Stunden später stand ein uralter Elektro-Zug mit drei Wagons da. Die Sitze waren eine Stahl-Holz-Konstruktion, die Türen während der Fahrt offen und einige Scheiben zerschlagen. Dafür kostet die Fahrt nach Havanna für Touristen auch nur 2,80 CUC. (weiterlesen…)

Erstellt: 18.04.2009

Matanzas

Heute melden wir uns aus Matanzas. Auf dem Weg hier her haben wir einen Stopp im Botanischen Garten von Cienfuegos gemacht. Leider standen keine Schilder an den einzelnen Bäumen und Sträuchern, sodass es einfach ein langer Spaziergang durchs Grüne war, ohne neues Wissen erlangt zu haben. Die Blüten und die verschiedenen Früchte sahen auch ohne Schildchen gut aus. (weiterlesen…)

Erstellt: 17.04.2009

Trinidad

Hallo da sind wir wieder! Wir waren, am 09.04.2009, dann nochmal auf diesen wunderbaren Inseln. Dieses Mal wollten wir uns aber nochmal auf las Brujas umschauen und dort in dem einzigen Hotel erfragen, ob wir an den Hotel-Strand können. Wussten schon, dass es wohl etwas kosten wird, vielleicht so 4 CUC (knapp 4 EUR) pro Person, aber als wir hörten, dass sich der Eintritt auf 20 CUC pro Person erhöht hatte, warfen wir einen kurzen Blick darauf und entschieden uns nach Santa Maria, an unseren „alt-eingesessenen“ Strand, (weiterlesen…)

Erstellt: 12.04.2009

Santa Clara & Caibarien

Nachdem wir noch einen schönen gemütlichen Strandtag in Guanabo verlebt hatten, sind wir am nächsten Tag sehr früh mit dem übervollen lokalen Bus für ein paar Cent nach Havanna zurück gefahren um einen langen anstrengenden Warte- Tag hinter uns zu bringen!
Aber hier in Kuba gehört Warten, Anstehen und den richtigen Moment zum Ergattern von für uns alltäglichen Dingen zum Tagesprogramm! (weiterlesen…)

Erstellt: 10.04.2009

Isla de la Juventud & Guanabo

Am zweiten Tag auf Juventud war uns klar, dass eine Woche hier zu lang ist und wir wenn möglich unser Rückflugdatum vom 07. auf den 04. vorverlegen lassen. Wir suchten also das Büro von Cubana-Air und trafen dort auf taube Ohren. Nix mit umbuchen, alle Maschinen sind für einen Monat ausgebucht. Wir redeten mit unserer Vermieterin Elena, die uns sagte, wir sollen einfach zum Flughafen fahren und kurz vor Ende des Check-In fragen ob noch Plätze frei sind. Das wollten wir dann übermorgen machen. An diesem Tag suchten wir dann eine Möglichkeit Räder auszuleihen. So etwas gestaltet sich auf Kuba etwas schwierig. Was offizielles findet man so gut wie nie. (weiterlesen…)

Erstellt: 06.04.2009

Ankunft in Havanna

Die erste Überraschung empfing uns schon auf der Rollbahn des Flughafens Jose Martini in Havanna. Dort lag nämlich ein ausgebranntes Flugzeugwrack, welches von den Flughafenmitarbeitern auf Verwertbares durchforstet wurde. In der Abfertigungshalle wurde uns schnell klar, dass hier einiges wie in der alten DDR läuft. Wir haben uns ein Taxi mit zwei anderen Touris geteilt und schon waren wir mitten drin im 50ziger Jahre Auto-Museum in der Kolonialzeit! (weiterlesen…)

Erstellt: 31.03.2009