Perhentian Islands, Malaysia © by Filavision

Malaysia

LOST in Paradise

Nach zwei Naechten sind wir endlich aus Gemas verschwunden und fuhren in den Nordosten nach Kota Baharu. Die Zugfahrt durch den Dschungel war ein Abenteuer fuer sich. Die Klimaanlage fiel mal wieder aus und die Leute sassen und standen in den offenen Tueren. Der Zug und vorallem die Gleise waren in einem desolatem Zustand. Die Wagons huepften teilweise herum, dass man sich festhalten musste um nicht aus einer offenen Tuer oder einem kaputten Fenster zu fallen. Der Dschungel war sehr schoen anzusehen. (weiterlesen…)

Erstellt: 29.05.2007

Gefangen im Dschungel

Wir befinden uns gerade in Gemas, einem Ort mitten im Dschungel. Wir warten hier auf den sogenannten ‚Dschungelzug‘ der uns leider erst morgen hoch in den Norden an die Ostkueste bringt. Wir haben das Gefuehl, wir sind die ersten Touristen, die jemals in diesem Ort ausgestiegen sind. Es gibt keinerlei touristische Aktivitaeten zu unternehmen. Die Einheimischen starren uns unentwegt an, sobald wir unser abrissreifes Hotel verlassen. Gemas ist eine unglaublich dreckige Kleinstadt im Dschungel. (weiterlesen…)

Erstellt: 24.05.2007

Ankunft in Asien

Nach einer stressigen Nacht auf dem Brisbaner Airport haben wir einen (bis jetzt angenehmsten) Flug nach Kuala Lumpur erlebt. Malaysia Airlines war wirklich komfortabel und hatte das beste Essen bislang. Heute haben wir dann unseren ersten Tag in Asien verbracht. Dieser begann mit dem aushandeln des Taxipreises am Flughafen. Die Fahrt dauerte etwa 1 Stunde. Ausser in grossen Kaufhaeusern wird hier um jeden Preis gefeilscht. Das ist erstmal gewoehnungsbeduerftig. Ebenso wie der Smog und die 33 Grad Waschhaustemperatur in der Stadt. Ueberall brummen 2-Takt-Motoren und blasen ihren schwarzen Dunst in den Himmel. Mitunter ist es sehr stickig und man aechzt nach Frischluft. (weiterlesen…)

Erstellt: 22.05.2007