Karimunjawa, Indonesien © by Filavision

Sri Lanka + Thailand + Sumatra + Java 2015

Karimunjawa

Nach unseren drei Wochen auf Sumatra sind wir mit Autumn und Mark nach Jarkata geflogen. Dort trafen wir Hari und Kanne, die eine halbe Stunde nach uns, aus Frankfurt kommend, landeten. Zu sechst verbrachten wir dann eine Nacht in Jakarta und machten uns am nächsten morgen mit dem Zug auf den Weg nach Semarang. Für Hari und Kanne war es der erste Besuch in Asien, leider bot die sechs stündige Zugfahrt jedoch nicht viel Abwechslung. Reisfelder soweit das Auge reichte. (weiterlesen…)

Erstellt: 19.09.2015

Nord Sumatra und Pulau Weh

Zurück von den Banyak Inseln nahmen wir ein Übernacht-Minibus (eine Art VW-Bus für 11 Personen) nach Banda Aceh. Die Fahrt dauerte 16 Stunden und rangiert weit oben in unserer Liste schrecklicher Busfahrten. Es gab wie immer keine Möglichkeit sich anzuschnallen und der Fahrer raste wie ein Wahnsinniger. Wir baten ihn mehrmals uns nicht umzubringen, was er immer mit einem Lächeln abtat. Die Kommunikation ist schwierig, wenn man selbst kein indonesisch spricht und nur den Google Translator zur Übersetzung hat. Naja, wie immer erreichten wir unser Ziel wie durch ein Wunder lebendig, geigten dem Fahrer nochmals unsere Meinung zu seiner Rücksichtslosen Fahrweise und machten mit der Fähre rüber auf die Insel Weh (Pulau Weh in indonesisch). (weiterlesen…)

Erstellt: 15.04.2015

Die Banyak Inseln

Wir organisierten uns einen privaten Jeep mit Fahrer um die 8 Stunden von der Ostküste rüber zur Westküste zu absolvieren. Nach einer Nacht in Sinkil, einer nicht wirklich sehenswerten Hafenstadt, nahmen wir ein Transportboot rüber nach Pulau Ujung Batu (Balei). Ein Transportboot bringt alle möglichen Dinge wie Lebensmittel, Wasser, Benzin oder Werkzeuge auf die Inseln und hat meist noch etwas Platz für Passagiere. Auf Balei wurden wir bereits erwartet und mit einem Motorboot nach Tailana gebracht, unser Zuhause für die nächsten Tage. (weiterlesen…)

Erstellt: 09.04.2015

Jungle Adventure in Bukit Lawang

Nach ein paar letzten Tagen auf Koh Phangan und Koh Tao trafen wir Autumn und Mark in Bangkok. Gemeinsam flogen wir am nächsten Tag nach Medan auf Sumatra. Medan selbst hat nicht viel zu bieten und wir machten uns auf den Weg nach Bukit Lawang, einem kleinen Dorf direkt am Gunung Leuser Nationalpark. Hier verbrachten wir ein paar richtig schöne Tage in sehr guten Bungalows an einem Fluß im Dschungel. Da auf der anderen Seite des Flusses bereits Nationalpark Gebiet war, konnten wir sogar Orangutans von unserem Balkon beobachten. (weiterlesen…)

Erstellt: 01.04.2015

Koh Bulon & Koh Lipe – Traumhafter Süden

Um nach Koh Raya zu kommen, muss man zwangsläufig über Phuket, weshalb es uns nun das erste Mal ins „Mallorca“ von Thailand verschlagen hat. Dort angekommen mussten wir leider feststellen, dass auf Raya aufgrund des Chinesischen Neujahrsfest alles für Tage ausgebucht war. Es gibt auch nur 6 Bungalow Anlagen auf Raya und diese waren fest in Chinesischem Besitz. Um nicht umsonst nach Phuket gereist zu sein, blieben wir zumindest 2 Nächte und unternahmen eine Radtour. Leider gab es nur Klappräder ohne Gangschaltung, diese aber dafür umsonst. Damit radelten wir über die bis zu 20% steilen Hügel im Süden und schauten uns die verschiedenen Strände an. Phuket hat durchaus schöne Stellen, wenn es auch nur so von Leuten wimmelt. (weiterlesen…)

Erstellt: 01.03.2015

Koh Jum – Die Entdeckung der Langsamkeit

Nach unserer Enttäuschung darüber wie sich Koh Phi Phi in den letzten Jahren verändert hat, reisten wir nach einer Nacht ab in Richtung Koh Jum. Koh Jum war ein Geheimtipp, den wir von einem belgischen Pärchen letztes Jahr auf den Philippinen bekommen haben. Es soll ruhig und ursprünglich sein. (weiterlesen…)

Erstellt: 17.02.2015

Inselhopping

Nach ein paar Tagen auf Koh Lanta machten wir uns auf den Weg zur nächsten Insel Richtung Süden. Das war Koh Ngai, ein kleines Fleckchen Jungle mit einem bewohnten und einem unbewohnten Strand. Die günstigste und in unseren Augen beste Unterkunft war ein schönes großes Zelt am Strand mit 12 Stunden Strom am Tag, ohne Internet, davor eine Bar und ein Restaurant. (weiterlesen…)

Erstellt: 09.02.2015

Zwei Wochen Sri Lanka zum warm werden

In Fliegern ist es mittlerweile Standard, dass man auf der sogenannten Flightmap die aktuelle Position sowie Höhe, Geschwindigkeit und Restflugdauer sieht. Bei unserem Flug ist diese natürlich ausgefallen und man wusste quasi nie wo man gerade ist und wie lange der Flug noch dauert. Das machte unseren Hinflug nach Colombo zu einer ziemlich zähen Angelegenheit. Morgens gegen 4:40 Uhr sind wir dann aber sicher gelandet, nahmen ein Taxi zum Bahnhof und fuhren weitere 4 Stunden mit dem Zug nach Mirissa. (weiterlesen…)

Erstellt: 25.01.2015

Flüge gebucht

Gestern haben wir die Flüge für unsere kommende Reise gebucht, es geht wieder nach Asien, weil wir diesen Kontinent so lieben :)

  • 14. Januar von Frankfurt nach Colombo (Sri Lanka)
  • 29. Januar von Colombo nach Kuala Lumpur (Malaysia)
  • 25. April von Bangkok (Thailand) nach Frankfurt

(weiterlesen…)

Erstellt: 28.08.2014